Ohne Unterschied des Geschlechts

...dürfen die Bürger*innen im deutschen Südwesten seit 1919 ihre Gemeindevertretung wählen. So steht es wörtlich in der neuen badischen und württembergischen Gemeindeordnung. Wieviele Frauen gehen seither den Schritt in die kommunalen Parlamente? Und wer sind sie?

Die Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden-Württemberg Gisela Erler und das Haus der Geschichte Baden-Württemberg gehen dieser Frage nach. Wir sammeln auf dieser Website Biografien und Erfahrungsberichte von Kommunalpolitikerinnen von 1919 bis heute. Wir wollen die Frauen in den Mittelpunkt rücken, mit ihren Erfahrungen, ihren politischen Zielen und allem, was sie erreicht und verändert haben. Dadurch entsteht ein facettenreiches Bild.

Denn obwohl Frauen seit 100 Jahren aktiv ihre Kommune politisch mitgestalten können, sind Frauen in der Kommunalpolitik unterrepräsentiert. Nach den Kommunalwahlen 2019 beträgt der Frauenanteil 26,8%. Welche Strukturen stehen Frauen in der Kommunalpolitik im Weg? Welche Antworten haben Frauen darauf gefunden? Denn es geht nicht nur um Sitze in Parlamenten, sondern generell um die Frage nach der Gleichberechtigung von Frauen und Männern im Land. Deshalb gibt es auf die Frage, warum sich Frauen engagieren oder nicht, nicht nur eine, sondern viele Antworten. Wir wollen diese Geschichten sammeln. Mitmachen können alle, denn: Kommunalpolitik betrifft uns alle, ganz unmittelbar und nah.

Zeitabschnitt
Daten
Elisabeth Landerer
Tübingen
1919-1933
Württembergische Bürgerpartei
Biografie
Carolin Holzmüller
Weingarten
Seit 2014
FDP
Biografie
Ellen Kleiber
Weingarten
1978-1992
FDP
Biografie
Ingeborg Höhne-Mack
Tübingen
Seit 2014
SPD
Biografie
May Bellinghausen
Freiburg
1953-1971
CDU
Biografie
Amalie Tonoli
Offenburg
1919-1933
Zentrum
Biografie
Auguste Maue
Mannheim
1919-1922
USPD/KPD
Biografie
Margarete Hartmann
Freiburg
1959-1989
CDU
Biografie
Susanne Bächer
Tübingen
Seit 2009
AL/Grüne
Biografie
Erika Frank
Biberach
1956-1984
SPD
Biografie
Thekla Waitz
Tübingen
1919-1922
DDP
Biografie
Erna Bader
Freiburg
1956-1962
CDU
Biografie
Wilhelmine Döserich
Offenburg
1930-1933
KPD
Biografie
Vilma Kopp
Stuttgart
1928-1930 DDP
1930-1933 Fraktionslos
Biografie
Auguste Happold
Feuerbach
1919-1933
Freie Wählervereinigung
Biografie
Ruth Sautner
Schwieberdingen
1975-1984
SPD
Biografie
Ruth Aich
Weingarten
1974-1989
SPD
Biografie
Dr. Christine Rudolf
Freiberg am Neckar
1984-1990
SPD
Biografie
Paula Planck
Nürtingen
1919-1925
1946-1948
SPD
Biografie
Dr. Else Bohnet
Tübingen
1948-1951 Frauenliste
1956-1962 SPD
1971-1978 SPD
Biografie
Hulda Goes
Ludwigsburg
1946-1957
CDU
Biografie
Marina Nohe
Kehl
2004-2019
Frauenliste Kehl
Biografie
Hedwig Rieth
Tübingen
1956 Parteilos
1957-1980 SPD
Biografie
mehr laden

Schon gewusst?

Wann gab es die erste Oberbürgermeisterin im Land? Wieviele Frauen saßen im ersten württembergischen Landtag? Durften Frauen während der NS-Zeit für den Gemeinderat kandidieren? Seit wann dürfen Frauen selbstbestimmt einen Beruf ergreifen? Welche Länder hatten vor 1918 das Frauenwahlrecht?

 

/ 0

    Viele Fragen - Haben Sie die Antworten?


    Start